„Wie ist das Arbeiten in einem Freien Beruf?“ – eine Praktische Ärztin, ein Rechtsanwalt, eine Ziviltechnikerin , eine Apothekerin und eine Steuerberaterin erzählen aus ihrer Praxis. Vertreter der Freien Berufe und der EU diskutieren mit Studierenden über die Zukunft der Freien Berufe.

Österreichische Tierärztekammer warnt: “ Keine Medikamente mit narkotischer oder sedierender Wirkung in Laienhände!“

Der BUKO Jahresbericht 2016

Wussten Sie, dass die Ärztekammer mit fast 44.000 Mitgliedern die größte Freiberufskammer ist?
Wussten Sie, dass die Patentanwaltskammer „klein, aber fein“ ist – mit 71 Mitgliedern?
Alle Fakten im BUKO Jahresbericht 2016.

Am Samstag, den 21. Jänner 2017 fand in der Wiener Hofburg zum 75. Mal der Ball der Pharmacie statt. Getanzt und gefeiert wurde bis in die frühen Morgenstunden. Erst um vier Uhr früh wurde- begleitet von „Brüderlein fein“ – das Tanzparkett geschlossen.

©Markus Wache v.l.n.r. DI Rudolf Kolbe, Präsidialmitglied der BUKO, Vizepräsident der Bundeskammer der Architekten und Ingenieurkonsulenten, Präsident des Europäischen Rates der Freien Berufe, CEPLIS Dr. Verena Trenkwalder, Präsidentin der Landesstelle Oberösterreich der Wirtschaftstreuhänder Mag. Kurt Frühwirth, Präsident der Bundeskonferenz der Freien Berufe Österreichs (BUKO), Präsident der Österreichischen Tierärztekammer Mag. Othmar Karas, Abgeordneter zum Europaparlament, ÖVP-Delegationsleiter im Europäischen Parlament, Vizepräsident a.D. des Europäischen Parlaments

Der EU-Abgeordnete Mag. Othmar Karas war Gast beim EU-Talk „Österreich braucht die Freien Berufe“. Karas sieht die Unabhängigkeit der Freien Berufe als hohes Gut.

v.l.n.r. Dr. Horst Vinken, Präsident des BfB, Mag,. Kurt Frühwirth, BUKO-Präsident, DI Rudolf Kolbe, BUKO-Präsidiumsmitglied

Die Bundeskonferenz der Freien Berufe Österreichs (BUKO) und der Bundesverband der Freien Berufe in Deutschland (BfB) betonen die gemeinsamen Ziele: Mut zur Selbstständigkeit, keine wirtschaftliche oder politische Einmischung bei den Freien Berufen.

Die Bundeskonferenz der Freien Berufe Österreichs (BUKO) unterstützt die Informationskampagne der Österreichischen Ärztekammer „Gesundheit! Weniger ist NICHT mehr“

Freie Berufe im Dialog mit den Sozialpartnern. BUKO Präsident Kurt Frühwirth in Kontakt mit der Wirtschaftskammer.

v.l.nr. DI Rudolf Kolbe, BUKO Präsidiumsmitglied, Dr. Marc Fähndrich, EU-Kommission

Am 28.9.2016 hat im Wiener Haus der Europäischen Union eine prominent besetzte Podiumsdiskussion zur Säule der sozialen Rechte stattgefunden.

Medizinische und pharmazeutische Forschung ermöglichen immer mehr moderne Medikamente – zum Wohle der Patienten. In Österreich sind derzeit 13.204 Arzneien zugelassen, 5.585 davon rezeptfrei.