BUKO Präsident Thomas Horejs

MR Dr. med. Thomas Horejs

BUKO-Präsident

Thomas Horejs: „Selbstständigkeit ist das Markenzeichen der Freien Berufe.“

„Selbstständigkeit ist das Markenzeichen der Freien Berufe und diese Freiberuflichkeit müssen wir unbedingt erhalten. Sie ist eine Errungenschaft der freien Demokratie“ sagt Thomas Horejs, seit 1. Juli 2018 Präsident der Bundeskonferenz der Freien Berufe Österreichs (BUKO).

Dr. med. univ. Thomas Horejs, Präsident der Österreichischen Zahnärztekammer, hat den Vorsitz in der BUKO von Mag. med. vet. Kurt Frühwirth,  Präsident der Tierärztekammer, übernommen.

Als Hauptziel für seine Präsidentschaft der BUKO nennt Horejs das Eintreten für die Freiberuflichkeit. „Wir wollen auch in Zukunft österreichweit Hausärzte am Land und Zahnärztinnen im Ort haben, dafür werde ich mich mit aller Kraft einsetzen. Ärzte, Apotheker, Notare, Patentanwälte, Rechtsanwälte, Steuerberater, Tierärzte, Zahnärzte und Ziviltechniker erbringen für die österreichische Bevölkerung wichtige Leistungen der Daseinsvorsorge persönlich und in hoher Qualität. Freiberuflichkeit, also die Selbstständigkeit, ist das eigentliche Markenzeichen der Freien Berufe und das soll so bleiben.“

Appell an die Regierung
Zu Beginn der österreichischen EU-Ratspräsidentschaft appelliert BUKO-Präsident Thomas Horejs an die Regierung. „Treten Sie dafür ein, dass Selbstständige in den Freien Berufen weiterhin in ganz Österreich zu finden sind und es nicht – wie in anderen EU-Ländern zu beobachten- zu großen Konzernen in den Ballungszentren kommt. Dort sehen wir, dass der Ruf nach Wettbewerb in kürzester Zeit zu Monopolen durch internationale Konzerne führt.“